Die erste Niederlage musste heute der TSV Bindlach I in Lanzendorf  hinnehmen, bei der ebenfalls noch ungeschlagenen 2. Mannschaft von Lanzendorf gab es eine deftige 0:9 Pleite. Trotz zweier 5-Satz-Matches ging man am Ende mit leeren Händen nach Hause. Die Herren I bleiben dennoch im oberen Tabellendrittel und wollen am 19.10.2016 gegen Nemmersdorf II weitere Punkte sammeln...

Hier geht´s direkt zum Spielbericht:

              3d push button

In Bestbesetzung konnte der TSV Bindlach I beim Tabellenfünften SSV Kirchenpingarten antreten und lag zunächst mit 1:2 nach den Eingangsdoppeln hinten. Danach jedoch gingen alle Spiele an die Gäste, so dass die Führung auf 8:3 ausgebaut werden konnte, lediglich Michael Utz musste sich knapp in 5 Sätzen seinem Gegner Thomas Kauper geschlagen geben. Eine starke Leistung bot das vordere Paarkreuz mit 4 Siegen gegen ihre Gegner Schwellengreber und Truch. Kirchenpingarten kam dann nochmal auf 5:8 heran, ehe Roland Siebers (mit dem kleinen Bonus, dass Günther Rieß das Spiel nach ihm bereits gewonnen hat) in fünf Sätzen den letzten Punkt zum 9:5 Sieg der Bindlacher beisteuern konnte. Auch Stefan Siebers bot bei seinem 3:0 Erfolg gegen Sengenberger eine starke Leistung. Somit konnte Tabellenplatz 2 wieder zurück erobert werden, am kommenden Mittwoch geht es dann im direkten Duell in Weidenberg um die Vize-Herbstmeisterschaft, ein Unentschieden würde den Bindlachern reichen.

zum Spielbericht:3d push button

Eine kleine Sensation lag zu Beginn der Auswärtspartie der Bindlacher beim Tabellenletzten TTC Trebgast-Neuenmarkt II in der Luft. Nach knapper 2:1 Führung vor den Einzelduellen erwischte das Spitzen-Duo Döhler/Erdmann einen ganz schlechten Start mit jeweils einer Niederlage im fünften Satz, so dass man zunächst mit 2:3 zurücklag. Michael Utz gelang der Ausgleich und Ersatzmann Michael Hühnlein konnte durch einen grandiosen 4-Satz-Sieg die Bindlacher in Führung bringen. Danach fand Bindlach wieder zu gewohnter Stärke, Döhler/Erdmann siegten diesmal souverän, ebenso wie Ersatzmann Zeidler und Roland Siebers. Michael Utz sorgte dann in einem spannenden 5-Satz-Match gegen Anett Schramm für einen dann doch insgesamt verdienten Sieg, den auch Roland Siebers hergestellt hätte, da er seinen Gegner Bassing ebenfalls in 5 Sätzen bezwingen konnte. Der TSV Bindlach I konnte sich damit auf Platz 2 der Tabelle schieben, da Weidenberg gegen Lanzendorf das Nachsehen hatte...

 

zum Spielbericht: 3d push button

Nach einem weiteren Sieg (9:3) der ersten Mannschaft, steht der TSV Bindlach I weiter an der Spitze und konnte sich erneut absetzen. Nach zwei Spielen steht der TSV mit einer Bilanz von +15 an der Spitze, vor dem zweitplatzierten SV Weidenberg II

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dem TSV Bindlach I der nächste Kantersieg mit 9:1 gegen den ASV Nemmersdorf II. Trotz dreier 5-Satz-Matches, die alle an die Hausherren gingen, fiel das Ergebnis am Ende recht deutlich aus. Die 1. Mannschaft festigte damit Rang 3 mit 6:2 Punkten und hat weiterhin Blickkontakt zum Führungsduo.  Nächsten Mittwoch beim TSV Trebgast-Neuenmarkt II können die Bindlacher den Vorsprung weiter ausbauen.

 

Hier geht´s direkt zum Spielbericht:

              3d push button

Zu wahren Höchstleistungen kam es beim Spitzenspiel um Platz 2 im direkten Vergleich mit dem punktgleichen SV Weidenberg II. Zu Beginn war klar, dass ein Unentschieden her musste, und das ohne unsere Nr. 4 Stefan Siebers. Des Weiteren fielen die Ersatzmänner Zeidler und Schröder aus, also half Michael "EHL" Hühnlein aus. Wie sich später herausstellte, war die Umstellung der Doppel (Utz/Hühnlein und Siebers R./Rieß) ein gelungener Schachzug! Zum 2. Mal in dieser Saison konnten die Bindlacher alle drei Doppel gewinnen! Eine herausragende Leistung bot unser Doppel 2 (Utz/Hühnlein), die gegen die Nr.1 und Nr.2 von Weidenberg (Schimek/Klemens) mit 3:1 eine kleine Sensation schafften und den Grundstock dafür legten, dass von nun an kein Bindlacher einen Punkt hergeben wollte.

Einen echten Tischtennis-Krimi mit verrücktem Ausgang gab es beim Auswärtsspiel der Herren I beim Tabellensechsten in Altenplos. Die ohne Michael Utz angetretenen Bindlacher lagen nur einmal während des gesamten Matches in Führung, und zwar vor dem Schlussdoppel mit 8:7! Zu Beginn lief es denkbar schlecht für die Gäste, die Eingangsdoppel gingen mit 2:1 an Altenplos, im vorderen Paarkreuz konnte Jürgen Döhler nach 0:2 Satzrückstand noch sein Match stehend k.o. mit 3:2 gegen Michael Kauper gewinnen, während dem gesundheitlich angeschlagene Carsten Erdmann ein Sieg nach einer ebenfalls furiosen Aufholjagd verwehrt blieb. (2:3 gegen Harald Stanetzki). Auch im zweiten Paarkreuz konnte sich der TSV nur einen Zähler sichern, Stefan Siebers gewann dabei klar in 3 Sätzen gegen Joachim Senftleben. Nachdem das dritte Paarkreuz komplett leer ausging (Mike Zeidler scheiterte denkbar knapp mit 11:13 im fünften Satz an Dieter Moeser) war eigentlich beim Stand von 6:3 für Altenplos eine Vorentscheidung gefallen.

Auch in der Rückrunde musste sich der TSV Bindlach gegen den SV Lanzendorf II geschlagen geben. Vorrundenergebnis TSV Bindlach 0 : 9 SV Lanzendorf II

 

Trotz anfänglichen Doppelsieg von Döhler/Erdmann, konnte der TSV Bindlach dadurch keinen Aufschwung gewinnen und musste sich mit 2 zu 9 geschlagen geben. Viele Spiele wurden in vier oder fünf Sätzen ausgetragen, doch zu den entscheidenden Zeitpunkten, konnten auch hier keine Punkte eingefahren werden. Lediglich Carsten Erdmann konnte in einem spannenden fünf Satz Spiel gegen Ewald Kreutzer punkten.

 

Der TSV Bindlach steht trotz Niederlage, weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

zum Spielbericht: 3d push button

Kirchenpingarten 15.02.2017

Im Heimspiel gegen den SSV Kirchenpingarten konnte die erste Mannschaft des TSV Bindlach einen knappen 9:6-Erfolg feiern. Nach den Eingangsdoppeln lag  man zunächst mit 1:2 hinten (alle Doppel in 5 Sätzen!), ehe Döhler und Erdmann eine zwischenzeiltiche Führung herstellen konnten. Das mittlere Paarkreuz mit Utz (0:3) und Siebers Stefan (2:3) bescherte den Gästen die erneute Führung, ehe das hintere Paarkreuz mit Siebers Roland (3:0) und Rieß (3:1 gegen Hoffmann!) eine 5:4-Führung zur "Halbzeit" erkämpfte.

Es war ein starkes Stück Arbeit, bevor um 22:15 Uhr der verdiente Sieg der Bindlacher gegen den Tabellenvierten Trebgast-Neutenmarkt fest stand. Den Grundstein legten die Gäste mit einer 2:1 Führung aus den Eingangsdoppeln, ehe das vordere Paarkreuz durch 2 Siege auf 4:1 erhöhte. Carsten Erdmann bot dabei eine grandiose Leistung und besiegte seinen Gegner Sven Lange (1419 Punkte!!) eindrucksvoll in 5 Sätzen. Das mittlere Paarkreuz verlor dann unglücklich jeweils in 5 Sätzen, bevor das hintere Paarkreuz durch 2 Siege den zwischenzeitlichen 6:3 Zwischenstand herstellte.

Nach unglaublich spannenden und hart umkämpften Spielen musste sich der TSV Bindlach I heute aus dem Pokal-Wettbewerb verabschieden. Nach zwei Stunden hartem Kampf gingen die Gäste aus Mistelgau knapp als Sieger hervor. Wie eng es war, zeigt die Satzstatistik (18:20) und die gespielten Bälle (349:356). Wir wünschen dem SV Mistelgau IV weiterhin viel Erfolg!

Hier geht´s direkt zum Spielbericht:

             3d push button

Ohne Nico Börner (OP) und Michael Utz (musste kurzfristig absagen) reiste die Bindlacher Erste zum Favoriten Raiffeisen Bayreuth IV, die ebenfalls ersatzgeschwächt antreten mussten. So entwickelte sich ein spannendes Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln. Nach einem 0:2 Start der Bindlacher in den Doppeln, gelang Doppel Nr. 3 (Rieß/Zeidler) der Anschlusspunkt. Die erste Führung gelang den Gästen nach zwei hervorragenden Siegen des 1. Paarkreuzes, währenddessen dem 2. Paarkreuz jeweils nur ein Satzgewinn gelang. Unsere Ersatzspieler Rieß und Siebers St. holten danach im 3. Paarkreuz erfreulicherweise beide Punkte zur zwischenzeitlichen 5:4 Führung für Bindlach. Danach gelang den Bindlacher je Paarkreuz nur noch 1 Punkt (Döhler, Weiß und Siebers St. mit tollen Erfolgen!), so dass es letztendlich bei einer 8:7-Führung zum Schlussdoppel kam, welches Erdmann/Weiß aber gegen starke Einheimischen (Bouillon/Albrecht) abgeben mussten.

Letztendlich trotzdem ein toller Erfolg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung! Glückwunsch!!!

 

Hier geht´s direkt zum Spielbericht:

3d push button

 

 - für eine Großansicht aufs Bild klicken -

Mit geringen Erwartungen (ohne Nr. 1 + Nr. 6) reisten die Männer des TSV Bindlach I nach Altenplos, als Ersatz waren Micha-EHL Hühnlein und Magic Hans Hacker mit dabei. Da Altenplos ebenfalls ersatzgeschwächt antreten musste (Nr.2+3 fehlten) versprach man sich nun doch etwas mehr. Den dann doch recht deutlichen Erfolg leiteten bereits die ersten beiden Doppel  zur 2:0-Führung ein, Doppel 3 musste sich nach guter Leistung leider geschlagen geben. Der Vorsprung konnte danach auf 6:1 ausgebaut werden, alle Spieler boten eine fantastische Leistung!

Ohne Nr. 4 und 6 reisten die Bindlacher nach Neunkirchen, bei denen Nr. 3 und 5 fehlten. Zu Beginn konnte nur Bindlachs Doppel 1 knapp in 5 Sätzen punkten, danach unterlag J. Döhler knapp in 5 Sätzen gegen V. Schuberth, währenddessen N. Börner souverän gegen J. Horinka in 3 Sätzen gewann. Auch im mittleren Paarkreuz trennte man sich unentschieden, während sich M. Zeidler in 4 Sätzen gegen D. Weiß geschlagen geben musste, gewann C. Erdmann in 4 Sätzen gegen S. Wirth. Auch im hinteren Paar ergatterte jede Mannschaft einen Zähler, G. Rieß unterlag gegen T. Nützel und S.Siebers war gegen K. Kroder erfolgreich. So stand es 5:4 für Neunkirchen und alles war noch offen. In den zweiten Partien konnten dann leider nur noch C. Erdmann (3:0 gegen D. Weiß) und M. Zeidler (3:2 gegen S. Wirth) für Bindlach punkten, alle anderen Spiele gingen verloren, so dass am Ende ein 9:6-Sieg für den Tabellenführer Neunkirchen II heraussprang.

Bindlach rutsche somit auf Tabellenplatz 4 ab, am 8.11.2017 im Heimspiel gegen den Tabellensiebten TTC Creussen IV gilt es, diese Position zu stärken...

 

Hier der Spielbericht:

Ein echten Mitternachtskrimi gab es am 31.01.2018 in Bindlach! Im Spitzenspiel gegen den SV Neunkirchen II musste am Ende das Schlussdoppel um 23:25Uhr über Sieg oder Unentschieden entscheiden...

Zu Beginn gerieten die Bären nach den Eingangsdoppeln mit 1:2 in Rückstand, Weiß/Erdmann boten dabei bei ihrem Sieg gegen Schuberth/Horinka eine überzeugende Leistung. Die 3:2 Führung konnte dann das erste Paarkreuz herstellen, hier bot der immer besser in Form kommende Nico Börner eine Top-Leistung und bezwang Volker Schuberth (1409) in 4 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz gingen die Duelle beide im 5. Satz 1:1 aus, so dass die Hausherren mit 4:3 führten. Im 3. Paarkreuz lag dann sogar eine 6:3 Führung in der Luft.

Mit einen grandiosen 5:0 Sieg beim TSV Donndorf-Eckersdorf konnte die zweite Pokalrunde erreicht werden. Somit trifft die erste Mannschaft des TSV Bindlach auf den SV Mistelgau IV.