Am 8. Januar 2019 gab es die versprochene Belohnung für unsere 3 Pokalhelden vom Nikolaustag, Gutscheine vom Cineplex Bayreuth, davor lecker Essen gehen. 

Eine faustdicke Überraschung gab es am Nikolaustag 2019 in Bindlach zu bestaunen, die erste Mannschaft des TSV Bindlach warf den aktuellen Tabellenvierten der Herren Bezirksklasse A Gruppe 3 Bayreuth/Kulmbach (zwei Klassen höher), den SV Glückauf Pegnitz im Viertelfinalle völlig überraschend aus dem Bezirkspokal der Bezirksklassen Gruppe 1. Eine kleine Chance rechneten sich die Hausherren vor Spielbegin aus, so ließen sie das eingespielte Doppel Erdmann/Schmehle spielen und setzten die aktuelle Nr. 1 Carsten Erdmann auf Position 1. Nicht unerwähnt sollte die Tatsache bleiben, dass eine Siegerprämie für die 3 Akteure ausgesprochen wurde, doch dazu am Ende mehr...

Pokal 4.11.19

Am 4. November 2019 gastierten die Bären im Achtelfinale des Bezirkspokals beim TSV Mistelbach I, die in der Bezirksklasse D Gruppe 6 Bayreuth/Kulmbach Ost zusammen mit der 2. Mannschaft des TSV Bindlach spielen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannender Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. Mistelbach ging zunächst in Führung, gegen Otto Ludwig  und seinem Noppen-Schläger hatte Carsten Erdmann keine Chance und verlor in 3 Sätzen. Den Ausgleich für Bindlach erzielte dann Nico Börner, er gewann souverän gegen Horst Zöllner mit 3:0. Für die Bindlacher Führung sorgte dann Jürgen Döhler, er konnte den heute stark aufspielenden Mistelbacher Rainer Höhne im 5. Satz mit 13:11 bezwingen.

Beim Auswärtsspiel am 11. Oktober 2019 in Hollfeld mussten die Bindlacher erneut ohne N. Börner und E. Schmehle antreten, umso wichtiger war diesmal die 2:1 Führung nach den Eingangs-Doppeln. Während Döhler/Kirchhöfer ihre 2. Niederlage hinnehmen mussten, gelang Erdmann/Weiß gegen Appel/Härtl erneut ein Erfolg, wenn auch knapp mit 3:2. Siebers/Siebers legten dann souverän mit 3:0 nach. In den Spitzenduellen ließen die Bären den Gastgebern kaum eine Chance. J. Döhler bezwang die Nr. 1 von Hollfeld P. Schneider mit 3:1 Sätzen, C. Erdmann feierte einen glatten 3:0 Erfolg über D. Köhler zur zwischenzeitlichen 4:1- Führung.

Am 2. März 2020 reisten die Bindlacher Bären zum absoluten Topspiel zum 1. FC Bayreuth IV in die Luitpoldschule. Beide Mannschaften lagen punktgleich mit nur einem Verlustzähler an der Tabellenspitze, Bindlach war ein paar Spiele besser, so dass das oberste Ziel mindestens ein Unentschieden war. Leider musste Stefan Siebers verletzungsbedingt passen, so dass Michael Utzaus der 2. Mannschaft nachrückte (Danke!). Beim FC Bayreuth fehlte die Nr. 6, Wolfgang Därr, dafür spielte der erst 16-jährige Simon-Jonathan Jung

Los gings um 20:00 Uhr mit den beiden Eingangsdoppeln, wie schon im Hinspiel endeten die ersten beiden Doppel 1:1, diesmal vom Ergebnis jedoch genau anders herum. Erdmann/Schmehle unterlagen gegen Hartwig/Duddek mit 0:3 während Börner/Döhler gegen Kneissel/Pietruska mit 3:0 die Oberhand behielten. Doppel Nr.3 ging dann leider auch an die Einheimischen, Siebers R./Utz unterlagen gegen Klas/Jung glatt in 3 Sätzen.

Zum Spitzenspiel der Bezirksklasse C, Gruppe 5 empfing der TSV Bindlach den 1. FC Bayreuth IV in der Bärenhalle, beide Teams waren noch ungeschlagen und gleichauf vorne in der Tabelle. Die Gäste waren komplett angetreten, bei Bindlach fehlte die Nr.5, Stefan Siebers, für ihn half Viktor Kirchhöfer aus der 2. Mannschaft aus. Gleich zu Beginn wurden die Eingangsdoppel im 5. Satz entschieden: Börner/Döhler unterlagen gegen Kneissel/Pietruska, Erdmann/Schmehle setzten sich eindrucksvoll gegen Hartwig/Duddek durch. Anschließend verloren Siebers/Kirchhöfer in 4 Sätzen gegen Klas/Därr.