Die aktuelle Situation bzgl. des Coronavirus hat den Bayerischen Tischtennis-Verband dazu veranlasst, den offiziellen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Das Präsidium des BTTV kommt damit seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Athleten, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Funktionären und aller weiteren Beteiligten nach und unterstützt die behördlichen Bemühungen zur Eindämmung einer Verbreitung des Virus.

 

Hier geht´s zum kompletten Bericht: 3d push button

 

Am 2. März 2020 reisten die Bindlacher Bären zum absoluten Topspiel zum 1. FC Bayreuth IV in die Luitpoldschule. Beide Mannschaften lagen punktgleich mit nur einem Verlustzähler an der Tabellenspitze, Bindlach war ein paar Spiele besser, so dass das oberste Ziel mindestens ein Unentschieden war. Leider musste Stefan Siebers verletzungsbedingt passen, so dass Michael Utzaus der 2. Mannschaft nachrückte (Danke!). Beim FC Bayreuth fehlte die Nr. 6, Wolfgang Därr, dafür spielte der erst 16-jährige Simon-Jonathan Jung

Los gings um 20:00 Uhr mit den beiden Eingangsdoppeln, wie schon im Hinspiel endeten die ersten beiden Doppel 1:1, diesmal vom Ergebnis jedoch genau anders herum. Erdmann/Schmehle unterlagen gegen Hartwig/Duddek mit 0:3 während Börner/Döhler gegen Kneissel/Pietruska mit 3:0 die Oberhand behielten. Doppel Nr.3 ging dann leider auch an die Einheimischen, Siebers R./Utz unterlagen gegen Klas/Jung glatt in 3 Sätzen.

Am Freitag, den 24. Januar 2020 musste die 1. Mannschaft des TSV Bindlach zum Tabellenvierten, dem TTC Creussen III reisen. Die Gastgeber mussten auf ihre Nummern 1,3,4 und 6 verzichten, bei den Bindlacher fehlte die Nr. 1 Carsten Erdmann immer noch wegen Krankheit, dafür half unser "Lucky" Leidner von der 2. Mannschaft aus. Stefan Siebers musste zudem etwas grippegeschwächt antreten, biss aber auf die Zähne und zog seine Spiele durch.

In den beiden Eingangsdoppeln teilte man sich zunächst die Punkte, Börner/Döhler gewannen ebenso mit 4:1 gegen Staudt J./Kraft wie Koch/Kolmer A. gegen Schmehle/Leidner. Unser Schlussdoppel Siebers/Siebers machte es dann gegen Krieblin/Kolmer N. mal so richtig spannend und lag sogar 1:2 nach Sätzen zurück, gewann dann aber nach taktischer Umstellung noch verdient mit 3:2 Sätzen.

Am Valentinstag, den 14. Februar 2020 reisten die Bindlacher zum Tabellensechsten nach Obernsees. Ziel war es, sowenig Spiele wie möglich abzugeben um evtl. im direkten Vergleich mit Bayreuth die Nase vorne zu haben. Dies klappte eindrucksvoll, die Bären verloren nur ein Spiel, lediglich Stefan Siebers musste sch gegen Routinier Roland Zölch in 4 Sätzen geschlagen geben. Auch Roland Weiß, der als Ersatz für Eike Schmehle mit angereist war, konnte sein Duell gegen Kurt Kunze in 5 Sätzen gewinnen. Am Ende stand eine geschlossen Mannschaftsleistung und ein souveräner 9:1 Sieg fest, der zusammen mit den Gastgebern bei Speis und Trank noch gefeiert wurde.

Nun konzentrieren sich die Bindlacher auf das am 2. März 2020 anstehende Spitzenduell beim 1. FC Bayreuth IV, in dem eine Vorentscheidung in Sachen Aufstieg fallen wird.

Obernsees 14.02.20

 

Hier geht´s direkt zum Spielbericht: 3d push button

 

 

Eine Woche nachdem sich die 2. Mannschaft des TSV Bindlach die Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse D Gruppe 6 Bayreuth/Kulmbach Ost sichern konnte, schaffte die Erste am 04.12.2019 dasselbe Kunsttück! Mit einem eindrucksvollen 9:0-Sieg gegen den TSV 1909 Obernsees IV schob man sich durch das bessere Spiel-Verhältnis am bisherigen Tabellenersten 1. FC Bayreuth IV vorbei und überwintert nun punktgleich als Herbstmeister in der Bezirksklasse C Gruppe 5 Bayreuth/Kulmbach Ost. Gegen Obernsees zeigten die Bären eine geschlossene Mannschaftsleistung, lediglich 3 Sätze musste man im gesamten Match abgeben.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier geht´s direkt zum Spielbericht: