Beim Gastspiel der ersatzgeschwächten Bindlacher "Ersten" in Weidenberg galt es, trotz Fehlen der Spieler    N. Börner (Nr.1) und E. Schmehle (Nr.4) die Tabellenführung zu behalten, die Zeichen standen voll auf Sieg. Zunächst lief es aber alles andere als glatt...eine taktische Änderung, mit 3:0 aus den Doppeln zu kommen, mislang leider. Sowohl Döhler/Kirchhöfer (Doppel 1) als auch Sieber/Siebers (Doppel 3) mussten sich ihren Gegnern mit 0:3 geschlagen geben. Zum Glück war unser Doppel Erdmann/Weiß gegen Schimek/Clemens mit 3:0 erfolgreich, so dass man nur 1:2 zurücklag. Im ersten Spitzen-Einzel wurde es dann gleich hochspannend, der fünfte Satz musste beim Duell K.-H.Schmidt - J.Döhler entscheiden, dieser ging dann mit 11:6 an Schmidt zur zwischenzeitlichen 3:1 Führung für Weidenberg. Carsten Erdmann konnte anschließend auf 2:3 verkürzen (4-Satz-Sieg gegen G. Schimek).

Auch im mittleren Paarkreuz gab es nur eine Punkteteilung: während Stefan Siebers souverän 3:0 gegen H. Clemens gewann, musste sich Roland Siebers 1:3 gegen A. Schmid geschlagen geben. Danach besonnen sich die "Bären" auf ihre Stärken, kein Punkt ging anschließend mehr verloren. Die Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft brachten die Bindlacher dann zum ersten mal in Führung (5:4). R. Weiß siegte eindrucksvoll  in 4 Sätzen gegen H. Busch, V. Kirchhöfer behielt in 3 Sätzen gegen R. Fischbach die Oberhand. Auch im vorderen Paarkreuz ließ man dem Gegner keine Chance, C. Erdmann gewann eindrucksvoll mit 3:1 gegen Materialspieler K.-H. Schmidt und J. Döhler siege glatt in 3 Sätzen gegen G. Schimek. Noch 2 Punkte fehlten zum Sieg, doch danach sah es bei den Paarungen im mittleren Paarkreuz zunächst nicht aus: 0:2 stand es beim Match von St. Siebers gegen A. Schmidt, nur durch eine taktisch disziplinierte und kämpfersiche Leistung gelang Stefan der Sieg mit 11:9 im fünften Satz! Auch R. Siebers lag gegen H. Clemens zurück (1:2), ehe ebenfalls eine konzentrierte Leistung verbunden mit tollen Vorhand-Topspins im fünften Satz zum Erfolg führten (11:6). Wären diese beiden Spiele anders verlaufen, wäre es womöglich noch einem spannend geworden. So aber sicherten sich die "Bären" mit 9:4 den 2. Saisonsieg (danke auch an unseren Fan H. Ruckdäschel aus der 2. Mannschaft) und verweilen weiterhin auf Platz 1 der Bezirksklasse C, Gruppe 5.

Am 11.10.19 reist die Truppe zum 3. Auswärtsspiel hintereinander nach Hollfeld, auch hier gilt die Devise: Sieg!!!

 

Hier geht´s direkt zum Spielbericht: