Zum ersten Punktspiel der neuen Saison 2020/2021 unter den aktuellen Corona-Bedingungen reisten die Bindlacher Bären am 25. September 2020 zum ASV Hollfeld. Während der Gastgeber Pos. 5+6 ersetzen musste, fielen bei den Bindlachern Pos. 1, 4 und 6 aus.

Corona bedingt wurden keine Doppel ausgetragen, das Spiel begann also gleich mit den Einzeln, wobei alle Einzel ausgespielt wurden. Zu beachten gab es - wie bei uns - die üblichen Hygiene-Regeln wie Abstand halten, kein Handschlag, keine Duschen usw., auch die Bälle und Platten wurden vorschriftsmäßig desinfiziert.

Im ersten Paarkreuz traf Jürgen Döhler (TTR 1305) auf die Nr. 1 von Hollfeld, Peter Schneider (TTR 1357) Ein ungleiches Duell, da Schneider mit einem Noppen/Antitop-Belag-Schläger an der Platte antrat, Döhler hatte keine Chance und unterlag mit 0:3.

Besser lief es für Bindlach beim 2. Duell, Dominik Köhler (TTR 1313) gegen Nico Börner (TTR 1367). Börner zeigte nach verlorenem 1. Satz eine taktisch starke Leistung, entschärfte die Vorhand-Angriffe seines Gegners und siegte verdient mit 3:1 Sätzen.

Am 21.10.2020 reisten die Bindlacher Bären zur Zweiten nach Weidenberg und mussten im 2. Spiel die 2. Niederlage hinnehmen, wenn auch knapp mit 5:7.

Im vorderen Paarkreuz trennte man sich nach 4 Partien Unentschieden 2:2, sowohl Jürgen Döhler (11:9, 6:11, 8:11, 12:14) als auch Nico Börner (11:9, 8:11, 3:11, 3:11) mussten sich der sehr sicher spielenden Anja Böhner geschlagen geben. Die beiden Partien gegen Harald Clemens konnten beide Bindlacher in 4 Sätzen für sich entscheiden,

Auch im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte, Stefan Siebers unterlag zunächst Rudolf Fischbach knapp in 5 Sätzen (11:9, 9:11, 13:11, 9:11, 8:11). Eike Schmehle wusste gegen die Spielweise seines Gegners Andre Opitz kein Mittel und verlor glatt in 3 Sätzen (9:11, 6:11, 10:12). Besser machten die beiden es dann gegen den jeweils anderen Gegner, Schmehle gewann in 4 Sätzen gegen Rudolf Fischbach und Stefan Siebers kämpfte erneut über 5 Sätze, hatte am Ende diesmal aber mit 13:11 den Sieg auf seiner Seite.