eilmeldung

Das Präsidium des Bayerischen Tischtennis-Verbands hat als Entscheidungsgremium auf seiner Sitzung am 11. Februar 2021 über die Fortsetzung des BTTV-Spielbetriebs in der Spielzeit 2020/2021 entschieden.

Hier unsere Zusammenfassung der wichtigsten Fakten zum Abbruch der Saison 2020/2021: (den Link zum kompletten Bereicht findet ihr unten)

  • Der Punktspielbetrieb gemäß WO A 11.2 im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich wird in allen Spielklassen des BTTV mit sofortiger Wirkung abgebrochen.
  • Die Spielzeit wird für alle diese Spielklassen für ungültig erklärt.
  • Es werden sämtliche geplanten und noch nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe gestrichen.
  • Es gibt durch den Beschluss zur Ungültigkeit der Spielzeit 2020/2021 in diesen Spielklassen keine Auf- und keine Absteiger, keine Relegationsplätze und keine „zurückgezogenen Mannschaften“.
  • Absolvierte Einsätze und entsprechende Spielerergebnisse von Spielern aus der Spielzeit 2020/2021 werden – auch wenn sie in einem Punktspielbetrieb erzielt wurden, der für ungültig erklärt wurde – gemäß WO E 3 (u.a. für die Berechnung der TTR-Werte) gewertet.
  • Die Bestimmungen zur Berechnung der TTR-Werte bleiben unverändert. Wie der DTTB nach Rückfrage bestätigt hat, werden auch die Vorgaben für den sog. „Inaktivitätsabzug“ nicht geändert. Dabei ist unerheblich, dass das Fehlen von Ergebnissen auf die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie zurückzuführen und der betreffende Spieler/die betreffende Spielerin „schuldlos“ ist.
  • Für die Spielzeit 2021/2022 erhalten alle Mannschaften, die nach Abschluss der Vereinsmeldung und zum Start der Spielzeit 2020/2021 verbindlich in die Ligenzusammenstellung eingeteilt worden waren, erneut das Startrecht in genau dieser Spielklasse.

Alle Infos dazu und zum Thema Ranglistenturniere und Einzelmeisterschaften gibt es hier:ButtonTT

 

 

Am 21.10.2020 reisten die Bindlacher Bären zur Zweiten nach Weidenberg und mussten im 2. Spiel die 2. Niederlage hinnehmen, wenn auch knapp mit 5:7.

Im vorderen Paarkreuz trennte man sich nach 4 Partien Unentschieden 2:2, sowohl Jürgen Döhler (11:9, 6:11, 8:11, 12:14) als auch Nico Börner (11:9, 8:11, 3:11, 3:11) mussten sich der sehr sicher spielenden Anja Böhner geschlagen geben. Die beiden Partien gegen Harald Clemens konnten beide Bindlacher in 4 Sätzen für sich entscheiden,

Auch im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte, Stefan Siebers unterlag zunächst Rudolf Fischbach knapp in 5 Sätzen (11:9, 9:11, 13:11, 9:11, 8:11). Eike Schmehle wusste gegen die Spielweise seines Gegners Andre Opitz kein Mittel und verlor glatt in 3 Sätzen (9:11, 6:11, 10:12). Besser machten die beiden es dann gegen den jeweils anderen Gegner, Schmehle gewann in 4 Sätzen gegen Rudolf Fischbach und Stefan Siebers kämpfte erneut über 5 Sätze, hatte am Ende diesmal aber mit 13:11 den Sieg auf seiner Seite.

Zum ersten Punktspiel der neuen Saison 2020/2021 unter den aktuellen Corona-Bedingungen reisten die Bindlacher Bären am 25. September 2020 zum ASV Hollfeld. Während der Gastgeber Pos. 5+6 ersetzen musste, fielen bei den Bindlachern Pos. 1, 4 und 6 aus.

Corona bedingt wurden keine Doppel ausgetragen, das Spiel begann also gleich mit den Einzeln, wobei alle Einzel ausgespielt wurden. Zu beachten gab es - wie bei uns - die üblichen Hygiene-Regeln wie Abstand halten, kein Handschlag, keine Duschen usw., auch die Bälle und Platten wurden vorschriftsmäßig desinfiziert.

Im ersten Paarkreuz traf Jürgen Döhler (TTR 1305) auf die Nr. 1 von Hollfeld, Peter Schneider (TTR 1357) Ein ungleiches Duell, da Schneider mit einem Noppen/Antitop-Belag-Schläger an der Platte antrat, Döhler hatte keine Chance und unterlag mit 0:3.

Besser lief es für Bindlach beim 2. Duell, Dominik Köhler (TTR 1313) gegen Nico Börner (TTR 1367). Börner zeigte nach verlorenem 1. Satz eine taktisch starke Leistung, entschärfte die Vorhand-Angriffe seines Gegners und siegte verdient mit 3:1 Sätzen.