Am Mittwoch, den 18.09.2019, begann für die 2. Mannschaft die Saison 2019/2020.

Beim ersten Spiel, dem Pokalspiel gegen die erste Mannschaft vom SV Glückauf Pegnitz, mussten wir gleich mal richtig Farbe bekennen. Der SV Pegnitz spielt jedoch in der Meisterschaftsrunde drei Klassen höher, in der Bezirksklasse A, Gruppe 3, Bayreuth/Kulmbach. Somit mussten wir uns nicht grämen und konnten locker aufspielen. Wir hätten nur eine Chance gehabt, wenn auch die Anzahl der Spieler gezählt hätte. Wir waren zu fünft angetreten und Pegnitz „nur“ zu dritt.

Das erste Einzel zwischen Viktor Kirchhöfer und Andreas Toesko war gleich sehr spannend. Viktor führte anfangs mit 2 : 0. Der dritte Satz verlief jedoch ausgeglichen und endete  mit 14 : 16 gegen Viktor. Im vierten Satz verlor Viktor den Faden und damit auch  2 : 11. Im fünften Satz hatte Viktor seinem Gegner dann auch nichts mehr entgegen zu setzen und dieser endete 6 : 11. Viktor verlor also das erste Spiel ziemlich knapp mit 2 : 3 Sätzen.

Am Dienstag, 08.10.2019, musste unsere zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des TSV Donndorf-Eckersdorf nach Eckersdorf fahren.

Der TSV Donndorf-Eckersdorf konnte wegen Spielermangels nur mit drei Spielern antreten.

Im Eingangsdoppel spiele Wolfgang Kirchhoff/Karl-Heinz Hofmann gegen Viktor Kirchhöfer/Roland Weiß. Dieses Spiel konnte nach umkämpften fünf Sätzen 3:2 gewonnen werden. Die folgenden Einzel zwischen Uwe Koch und Christopher Schröder und zwischen Karl-Heinz Hofmann und Viktor Kirchhöfer endeten jeweils 3:0 für uns. Das nächste Einzel zwischen Wolfgang Kirchhoff und Roland Weiß ging nach knappen fünf Sätzen 3:2 auf unsere Habenseite.

Am Mittwoch, 25.09.2019, begann für die zweite Mannschaft die Punktspielrunde der Saison 2019/2020.

Als erstes hatten sich vorher verschiedene Vereinsmitglieder abgemeldet. Sie wollten keine Punktspiele mehr machen. Dann kam dazu, dass Spieler verletzt bzw. dienstlich verhindert waren, so dass nur noch drei Mitglieder zur Verfügung standen. Gefreut hat uns dann, dass unser „Lucky“ doch in letzter Minute zum Spiel kam und wir deshalb zu viert antreten konnten.

Wir hatten zu unserem ersten Punktspiel die dritte Mannschaft des SV Weidenberg zu Gast.

Nach der Begrüßung begann es wie immer mit den beiden Doppeln. Unser Doppel eins, Roland Weiß / Lucky Leidner musste gegen die Paarung Rudolf Fischbach / Sascha Opitz an die Platte.